Neu Wulmstorf und die Region im Fokus

Archiv für März, 2014

juchuu, Dreamlines geht wieder :-)

Vollbildaufzeichnung 27.03.2014 002252.bmp

Klick

Advertisements

Und die Sonne….

sun1

…geht trotz Allem jeden Tag wieder auf


Dunkle Wolken….

SONY DSC

Ein seltsamer Tag war das….genau wie auf dem Foto. Sonne…und doch sehr dunkle Wolken…Ein Kind wurde gewaltsam zu den Engeln geschickt. Hier in unserem schönen Ort. Leider liest man beinahe jeden Tag von diesen schrecklichen Verbrechen auf dieser Welt. Und doch….heute berührt es mich noch mehr als sonst. Bedrohlich nahe, im Ort bekannt…. es ist nicht immer alles eitel Sonnenschein… 😦

Schlaf gut, kleine Maus…


„Artgerecht ist nur die Freiheit!“

SONY DSC

„Artgerecht ist nur die Freiheit!“ Autorenlesung mit Spiegelbestsellerautorin Hilal Sezgin in Neu Wulmstorf. KLICK 


Was soll ich sagen…

SONY DSC

 

…es ist einfach nur Liebe…


SONY DSCDer Frühling lässt alles explodieren.

SONY DSCIch kann nicht anders….

a

…ich muss den ganzen Tag…

SONY DSC

…draußen sein 🙂


Eiermond

cc

 

Das lustige Ei da oben scheint heute sooo hell, dass wir beim Gassigehen im FriedhofsWald keine Taschenlampe brauchten 🙂


…ich wollte nur schnell noch was einkaufen

SONY DSC

 

..und dann sah ich das!…okay, es ist etwas bearbeitet 😉


Meine allerliebste Freundin

SONY DSC…ist die Besitzerin dieser wunderschönen Platschfüße 😉 Wo und wie sie lebt, seht ihr hier: KLICK

 


Er ist wieder unterwegs

SONY DSC…unser kreativer Waldarbeiter 😉

7märz


Sunsets

BeFunky_Chromatic_1.jpg

 

So viel Sonne heute wieder. Sie gab sich sooo viel Mühe,

SONY DSC

… wurde um 18.30 Uhr langsam müde und ging schlafen…

a

Hab so lange ausgeharrt, dass ich plötzlich ganz im Dunklem stand 🙂


nach und nach…

DSC00274…krabbeln die ersten Blüten ins Licht. Eine wahre Freude dieses Jahr nicht sooo lange auf den Frühling warten zu müssen 🙂

SONY DSC

Und sogar Cora konnte einen Moment inne halten und die Strahlen genießen 🙂

 


Vergangenheit hautnah

SONY DSC

Tina Dummie trampelt unwissend am Süderelbestrand auf „Bauschutt“ herum. Durch einen Bekannten  bei FB erfahre ich: es ist gar kein Bauschutt! Es sind Überbleibsel der Kriegsgeschichte Hamburgs. Es sind Reste aus dem Sommer 1943, als Operation „Gomorrha“ 277.330 Wohnungen, 580 Industriebetriebe, 2632 gewerbliche Betriebe, 80 Anlagen der Wehrmacht, 24 Krankenhäuser, 277 Schulen und 58 Kirchen in Schutt und Asche legte. Damals befestigte man die Elbufer mit diesen Resten der Gebäude inkl. Einrichtungen. Vieles davon haben die letzten schweren Stürme wieder an unsere Ufer gespült. Für Archäologen höchst interessant, für mich eigentlich auch. Und doch ist mir mulmig, wenn ich jetzt erst erkenne, auf was ich da herum getrampelt bin. In den Häusern sind Menschen gestorben, oder sie haben alles verloren…und jetzt liegen die Reste am Ufer…es sind nicht nur Steine. Man findet geschmolzenes Glas und Schlimmeres

….. Einzelheiten Quelle :http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/ausgegraben-bombenschutt-an-der-elbe-a-942897.html