Neu Wulmstorf und die Region im Fokus

Daily Photo, 29.10.2013

BeFunky_SAM_0113.jpgZuerst: Sorry, ich hatte ein volles Wochenende und habe einen Tag ausgesetzt. Das hatte gute, sogar sehr gute Gründe! Tommy hat ein Zuhause gefunden, ganz in unserer Nähe. Ich erzähle später davon 🙂

SONY DSC

Und dies ist ein Bildausschnitt aus unserem Dorf. Der Sturm sah vielerorts toll aus, hat aber horende Sach- und Personenschäden angerichtet.  Was wirklich schön war, war die Gemeinschaft, die sich hier in Neu Wulmstorf wieder zeigte. Über FB ( …das war sehr nützlich) bildeten sich Fahrgemeinschaften, damit unsere Neu Wulmstorfer nach Hause konnten. Keine Bahn führ mehr, kein Bus…und viele standen in z.B. Hamburg, Buxtehude etc, an den Arbeitsorten und konnten nicht weg.

Ein privater Gruß geht auch an die Sylter ( viele Menschen arbeiten auf der Insel und wohnen auf dem Festland) , die viele, viele Menschen privat aufnahmen, weil natürlich auch der Shuttle still stand. Wahrscheinlich, das hoffe ich, war es anderswo auch so, dass sich spontan untereinander geholfen wurde. Heute Morgen werden alle mit dem Aufräumen beginnen. Schaut doch mal in die Nachbarschaft, vielleicht könnt ihr auch helfen 🙂

Unsere Feuerwehrleute, Rettungskräfte und freiwillige Helfer sind im Moment immer noch im Einsatz. Danke! Auch ich musste nachmittags die Beine in die Hand nehmen, als ich mit den Hunden draußen war…wasjanunmalseinmuss, denn ein Baum fiel direkt vor uns auf die Erde.

Advertisements

8 Antworten

  1. Glück gehabt! Etwas Ähnliches ist mir passiert vor Jahren an einem sturmigen Tag; am Kölner Südverteiler wechselt die Ampel auf Rot und ich bremse. In dem Moment landet ein Baum direkt vor meinem Auto auf der Straße. Puuuh!

    Oktober 29, 2013 um 01:19

    • Ist manchmal seltsam, welche Umstände uns das Leben retten, auchpuuuh!

      Oktober 29, 2013 um 01:23

      • 🙂

        Oktober 29, 2013 um 06:28

  2. ich gebe ehrlich zu, an solchen Tagen, so gut wie möglich baumbestandene Wege zu meiden. Gut dass es vorbei ist.

    Oktober 29, 2013 um 07:56

    • Ja, hier hatte ich leider keine Wahl…War echt heftig.

      Oktober 29, 2013 um 08:46

  3. Liebe GRÜßE zu dir liebe MARTINA…einen schönen TAG gewünscht….HERZlichst ANDREA:)

    Oktober 29, 2013 um 08:45

  4. Ja, das war ganz schön gefährlich. Aber was sollte man machen, Hund musste ja nun mal raus.
    Wenigstens das Nötigste. Da habt ihr wirklich Glück gehabt.

    Liebe Grüße,
    Martina

    November 1, 2013 um 02:21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s