Neu Wulmstorf und die Region im Fokus

Daily Photo, 24.10.2013

SONY DSCTommy, unser Pflegehund aus Rumänien. Wie ihr sicher schon gelesen habt, macht er wahnsinnige Fortschritte. Sein Fell wird immer schöner, er spielt mittlerweile (… meist mit unseren Schuhen ), er tobt zwischendurch, er futtert richtig gut und schmust, wie eine Katze. Trotzdem denke ich, keiner will ihn haben. Die Fellnasenseite, wo er mit ein paar anderen zur Vermittlung ausgeschrieben ist, hatte die letzten Tage zwar unglaubliche Klickzahlen, doch wahrscheinlich ist good old Tommy nicht attraktiv genug?! Bin ich zu ungeduldig? Oder wünsche ich es mir sogar? Andererseits wäre bei einer Vermittlung ein weiterer Platz wieder frei…

Wenn man ihn so anschaut – was er wohl denken mag. Ist ihm das bewusst? Nein, würde Bernd ( unser liebster Hundelehrer!) sagen. Aber er sieht so „sinnierend“ aus 🙂

 

Advertisements

9 Antworten

  1. Moin …
    genau das ist der Grund – die Menschen haben Angst vor allzuschnellem Trennungsschmerz – und natürlich auch vor eventuell drohenden Tierarztkosten, die bei einem jungen Hund natürlich nicht so schnell auf sie zukommen würden – konnten … oder wie auch immer. Und ganz ehrlich – es ist zwar sehr traurig – aber verstehen kann ich es sogar !!! Trotz allem – wünsche ich mir einen schnellen Pflegeplatz für den alten Rumänen, obwohl er schon einen festen Platz in DEINEM Herzen hat – und genau dort auch wieder Trennungsnarben hinterlassen würde … Ich wümsche allen Fellnasen ein würdiges Leben und ihren Zweibeinerfreunden – Kraft !!!

    lg – aus E . von einem der selbst ein verrückter HUND ist … immer noch !!!

    keep on rockin‘ – Wuff !!!

    Oktober 24, 2013 um 05:39

  2. … Korrektur – mit den Tasten hab‘ ich’s heute Morgen wieder … soll heissen … wünsche nicht wümsche !!! Oh man …

    Oktober 24, 2013 um 05:41

  3. Na, wie alt ist er denn tatsächlich?
    Der Kommentar vom Chiefalfred hat mich darauf gebracht, dass ich dazu bisher nichts wahrgenommen habe, und außer einem Silberbärtchen wirkt er nicht „alt“, sondern allenfalls wie vier oder fünf – Bongo hat mit 4 auch so einen Hauch um die Schnauze, und sicherlich als topgesunder Mischling noch 10 Jahre vor sich. Darum denke ich, sind die Angaben, die zu Tommy bisher zur Verfügung stehen, vielleicht noch nicht „ausgereift“ genug, will sagen: es könnte helfen, wenn er schon nicht dem gängigen Hunde-Modetrend entspricht und keinem als Bordercolliemischling vermittelt werden kann, dann kümmere dich mal um die Eckdaten:

    männlich – ist klar, aber: kastriert oder nicht? (Kostenfaktor)
    geimpft – Tierärtzlich hier bereits gecheckt
    u. gechipt?
    Was sagt der Tierarzt denn sonst so über ihn?

    Er hat außerdem eine schwer einschätzbare Größe / Gewicht, ich schätze ihn auf max. 25 kg und ca. 60 cm Schulterhöhe, aber neben der kleinen Cora ist jede Täuschung möglich.

    Abgesehen davon: ja, du bist zu ungeduldig, denn die Menschen sind ängstlich, sich einen Hund von der Strasse ins Haus zu holen wenn sie ihn dann wegen Berufstätigkeit etliche Stunden allein lassen müssen.
    Es kommen also zunächst nur Menschen ins positive Nachdenken über Tommy, die Zeit haben.
    Da sie aber Zeit haben, wollen sie auch „Spaß haben“ mit einem Hund und nicht einem halbwilden Terrorfuzzi hinterherräumen.
    So schaut’s nämlich aus: pflegeleicht und bequem soll ein Hund sein, wenig Kosten verursachen und so eine Art o.b.-Begleiter sein, zum Laufen, Radfahren,. Schwimmen … du weißt schon.

    Nachdem ich ja selbst einen Strassenhund habe, mit dem wir vor 4 Jahren sogar – Ende September bekommen – zu Weihnachten im Hotel waren, und diese Herausforderung mit Bravour und mehr als vorbildlich bestanden wurde, weiß ich zwar, daß man sich auch zu sehr fürchten kann vor Hunden aus Notsituationen, aber andererseits wirst du wohl auf jemanden warten müssen, der schon Hunde hatte, und darum mehr berechtigte Zuversicht als Angst um seine unversehrte Wohnung hat.

    Also gönne Tommy eine gewisse Zivilisationszeit, dokumentiere Erziehungserfolge und Fortschritte: dann, denke ich, werden seine Chancen steigen, auch wenn er als Langhalstiger-Laufhund eben nicht trendy ist.

    Ich hoffe, irgendetwas davon hilft weiter. Habt einen schönen und erfolgreichen Tag!

    Oktober 24, 2013 um 07:51

  4. Hallo Heide, die Daten von Tommy stehen auf der Vermittlungsseite: http://fellnasen-neu-wulmstorf.com/notfelle/ – ich werde das heute noch einmal überarbeiten. Außerdem kennt ihn ja fast ganz NeuWu mittlerweile. Aber du hast recht. Hast ja auch die Erfahrung. Ich kann mich gut erinnern, als Bongo zu euch kam.

    Oktober 24, 2013 um 08:01

  5. Ich glaube nicht, dass er nicht attraktiv genug ist, liebe Martina. Er ist doch ein Süßer. ♥
    Aber der/die neue(n) Besitzer müssen ja zu Tommy passen und er zu ihnen. Da braucht es ein bisschen Geduld, bis sich das richtige Zuhause findet.
    Ich drücke fest die Daumen, dass sich bald ein liebevolles Zuhause für ihn findet, wo er es richtig gut hat. Ich könnte mir vorstellen, je länger es dauert, desto schwerer wird es euch fallen, ihn wieder herzugeben.

    Ganz liebe Grüße,
    Martina

    Oktober 24, 2013 um 17:56

  6. Ich danke euch für euren Zuspruch! ❤ Und danke auch an Lehrer Bernd! ❤

    Oktober 25, 2013 um 00:13

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s